BORS

BORS (Berufliche Orientierung an der Realschule)

In enger Zusammenarbeit mit den Lehrerinnen und Lehrern, der Berufsberatung der Agentur für Arbeit, sowie den Bildungspartnern der Schule werden Einblicke in die Berufs- und Arbeitswelt vermittelt und Hilfen für die Berufswahl gegeben.

In einem Spiralcurriculum hat die Realschule Durmersheim die berufliche Orientierung von der fünften bis zur zehnten Klasse fest etabliert und alle Fächer arbeiten gemeinsam daran, unsere Schülerinnen und Schüler auf die Berufswelt vorzubereiten.

In Klasse 5 stehen dabei erste Betriebserkundungen auf dem Programm, die dann über die Schuljahre hinweg komplexer werden und schließlich in ein einwöchiges Betriebspraktikum in Klasse 8 (G-Schüler) oder in Klasse 9 (M-Schüler) münden.

Während des BORS-Praktikums sollen die Schülerinnen und Schüler…

…Einblicke in die Arbeitswelt gewinnen.

…einen Überblick über anerkannte Ausbildungsberufe bekommen.

…den gewählten Beruf eine Woche lang kennen lernen.

…sich selbst kennen lernen (Wer bin ich? – Was kann ich?)

…ihr Berufswahlverhalten stärken.

Bereits in Klassenstufe 5 wird ein Schülerportfolio erstellt, welches die Schülerinnen und Schüler über ihre Schulzeit hinweg begleitet und ständig von ihnen ergänzt wird. Das Portfolio kann dabei, gerade bei Bewerbungen, sehr gut genutzt werden, um den Betrieben zu zeigen, welche Erfahrungen bereits im Bereich berufliche Orientierung gesammelt wurden.